--> Kontakt

Erste Schritte

Es beginnt mit Zusammenarbeit

Die ersten Schritte mit Vendor Managed Inventory können ein relativ einfaches geschäftliches Vorhaben sein, erfordern aber einige Überlegungen und Planungen.

Die ersten beiden Überlegungen für den Einsatz eines Vendor Managed Inventory (VMI) sind:

  1. Wo wird es sich in Ihrer Organisation befinden und
  2. Mit welchen Händlern oder Einzelhändlern wollen Sie zuerst arbeiten

Viele Lieferanten lassen Kundendienst, E-Commerce oder die Supply-Chain-Abteilung Verantwortung für das VMI-Programm übernehmen. Bei der Frage, mit welchem Händler oder Einzelhändler Sie zuerst zusammenarbeiten wollen, ziehen Sie bitte die Partner in Betracht, die einen guten Anteil Ihres Geschäfts ausmachen, und die zudem technisch in der Lage sind, Produktaktivitätsdaten zu senden.

Erfahren Sie mehr über die preisgekrönten Lösungen von Datalliance.

„Wir konnten Datalliance (VMI) nahtlos als unser globales Nachschubsystem integrieren ... ihr Fachwissen und die schnelle Skalierung waren beeindruckend“

Manager der Supply-Chain-Prozessverbesserung, Rockwell Automation


The transition to Datalliance went smoothly due to on-going dialog and their willingness to customize applications. We are seeing increased analyst efficiency due to the tool's ease of use, which has resulted in the ability to leverage data to make better decisions.

Liz Neuman Director of Consumer Supply Chain Solutions, Kimberly-Clark


We selected Datalliance because of their VMI expertise and experience working with wholesalers in the plumbing industry. Their focus on VMI and their dedicated implementation and customer support resources were important to us.

Randy Lambert VP Logistics, Watts Water Technology

Technische Kapazitäten

Während die technischen Überlegungen für ein erfolgreiches Vendor Managed Inventory Programm (VMI) relativ einfach sind, sollten Sie sich jedoch dieser Frage dennoch vorab bewusst sein. Lieferanten müssen eine sichere Netzwerkverbindung haben und in der Lage sein, elektronische Bestellungen (850) zu empfangen und den Produktkatalog (SIM-Datei) bereitzustellen. Händler müssen 52 Wochen oder mehr Verkaufshistorie vorweisen und in der Lage sein, Produktaktivitätsdaten (852) zu senden und elektronische Bestellbestätigungen (855) zu empfangen.

Fragen Sie die Experten

Bei Datalliance konzentriert sich unser gesamtes Geschäft darauf, Lieferanten und ihren Handelspartnern zu helfen, die bestmöglichen Nachschubentscheidungen zu treffen. Wir wissen, dass Sie bei der Auswahl eines VMI-Partners einen Partner mit einem tiefen Verständnis für Bestands- und Supply-Chain-Management suchen. Sie wollen einen Partner, der zwischen Kunde und Lieferant eine konsistente und effektive Kommunikation erleichtern kann. Sie wollen einen Partner, der Ihre Aufmerksamkeit auf die Ausnahmen richtet und nicht erfordert, die Daten mühsam durchzuforsten. Und Sie wollen einen Partner, der einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten kann – kontinuierlich.

Wir sind die Experten für Vendor Managed Inventory (VMI).

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, ob VMI das Richtige für Ihr Unternehmen ist.

Kontakt

Yes. I'd like to receive more information about TrueCommerce solutions, new products, and discounts in the future.

No. I don't want to be informed about TrueCommerce solutions, new products, and discounts in the future.

* Pflichtfelder

Oder rufen Sie uns unter der Tel.-Nr.... +32 2 612 99 00 an.